Aufgrund der aktuellen Situation kann es bei einigen Artikeln zu Lieferengpässen kommen.

Am Campingplatz

Endlich ist der Campingplatz erreicht, die Formalitäten an der Anmeldung sind erledigt und der richtige Stellplatz ist gefunden.
Viele Campingplätze bieten schon bei der Reservierung eine Platzreservierung an. Dies ist teilweise mit geringen Extrakosten verbunden, aber so können Sie sich einen schönen Platz im Vorfeld aussuchen.
Eigentlich könnte ja jetzt der Urlaub beginnen, wenn nicht vorher noch ein paar Dinge zu erledigen wären.

Fahrzeug nivellieren

Zuerst muss das Fahrzeug ausgerichtet werden. Selbst wenige Zentimeter Schieflage reichen aus, dass Türen von alleine aufgehen und Gegenstände vom Tisch rollen. Dies ist zwar ärgerlich, aber noch verkraftbar. Aber spätestens wenn Sie im Bett liegen und schlafen wollen ist ein nicht nivelliertes Wohnmobil unerträglich. Sie finden keinen richtigen Schlaf, wachen womöglich öfters auf und fühlen sich am nächsten Tag einfach gerädert und gar nicht erholt. Daher ist es wichtig bei der Ausrichtung besonders sorgsam zu sein. 
Zur Nivellierung bieten wir neben den klassischen Auffahrkeilen auch Rundkeile und Luftkissen an. Luftkissen platzieren Sie unter die Reifen, so können sie bequem das Fahrzeug millimetergenau ausrichten.
Wenn Sie zu den glücklichen Besitzern einer hydraulischen Hubanlage gehören, reicht ein Knopfdruck und der Wagen nivelliert sich ganz von selbst. Hinzu kommt, dass der Wagen angehoben wird und somit stabil steht. Damit wird wirksam ein Schaukeln des Wagens unterbunden.  Aber auch ohne eine Hubanlage können Sie mit Stützen ein Schaukeln verhindern.
Ob der Wagen nun richtig ausgerichtet ist, kontrollieren Sie am Besten mit einer Kreuzwasserwaage. 

Wasser und Abwasser

Da nun der Wagen perfekt steht, können Sie sich um das Wasser bzw. Abwasser kümmern. Je nach Ausstattung des Stellplatzes befinden sich direkt Frisch- und Abwasseranschlüsse vor Ort. Mit einem Schlauch können Sie nun den Frischwassertank auffüllen. Ein Frischwassertankdeckel mit integriertem Schlauchanschluss bietet eine elegante Lösung, um den Schlauch auch permanent angeschlossen zu lassen.
Geben Sie entsprechend der Herstellerangaben Desinfektions- und Konservierungsmittel zum Wasser. Die meisten Produkte sind Kombipräparate, so dass nur ein Mittel notwendig ist.
Die Entsorgung des Grauwassers kann auf drei unterschiedliche Arten durchgeführt werden:
  • Am Stellplatz befindet sich ein Abwasseranschluss. Hier können Sie bequem einen Abwasserschlauch anschließen und mit Ihrem Wohnmobil verbinden. Nach dem Anbringen öffnen Sie einfach nur noch das Abwasserventil.
  • Nutzen Sie ein praktisches Abwassertaxi oder einen Rolltank und befördern damit Ihr Abwasser zur Entsorgungsstelle.
  • Sie können aber auch regelmäßig mit dem gesamten Fahrzeug zur Entsorgungsstelle fahren und den Tank entleeren. Dies bietet sich allerdings nur an, wenn der Wasserverbrauch gering oder der Aufenthalt entsprechend kurz ist.

Strom und Gas

Nachdem die Wasserver- und entsorgung geklärt ist, brauchen Sie nur noch Strom anschließen und das Gas aufdrehen.
Wenn Sie eine Kabeltrommel verwenden, so entrollen Sie bitte das komplette Kabel. Hierbei geht es nicht, wie vielfach behauptet um die Induktivität, sondern um die Wärmeentwicklung, die das Kabel beschädigen kann. Achten Sie beim Verlegen, dass Sie weder für sich noch für andere eine Stolperfalle bauen.
Besitzen Sie einen Gasdruckregler mit Crashsensor, konnten Sie schon vor Fahrtantritt die Gasflaschen aufdrehen und während der Fahrt den Innenraum heizen und den Boiler verwenden. Ohne einen solchen Regler muss während der Fahrt das Gas an den Flaschen abgedreht sein. 

Was sonst noch bleibt

Jetzt ist es fast geschafft.
Sie können jetzt die Markise auskurbeln, die Fahrräder entladen und sich gemütlich einrichten. Jetzt ist auch die richtige Zeit sich mit den Örtlichkeiten vertraut zu machen. Wo bekomme ich morgens meine Brötchen? Wo befinden sich die Sanitärbereiche und die Toilettenentleerung?

Und endlich kann der Urlaub so richtig beginnen - Sie haben sich den Kaffee nun wirklich verdient.

Einen schönen und erholsamen Urlaub wünscht Ihnen Ihr ConCarv-Team.